01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11

Kapitalanlage in Greifswald

Naturnah und doch mittendrin

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist die Kreisstadt des Landkreises Vorpommern-Greifswald und liegt an der nordöstlichen Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern und ist über die Ostseeautobahn A20 von Berlin ebenso gut zu erreichen wie von Lübeck oder Hamburg aus.

In der Stadt am Bodden wohnen ca. 60.000 Einwohner.
Greifswald ist die jüngste Stadt in Ostdeutschland: jeder 4. Einwohner ist zwischen 18 und 30 Jahre alt. Derzeit studieren an der Universität rund 12.000 junge Leute. Greifswald ist ein international bedeutsamer Standort der Lehre und Forschung. Es gibt in der Stadt etwa 70 Institute, Zentren und Forschungseinrichtungen, davon 55 innerhalb der Universität. Ein Drittel der Greifswalder arbeitet in Forschung, Entwicklung und Hochschulbildung.


Greifswalds Wirtschaft ist vor allem geprägt von innovativen technologieorientierten Unternehmen, die sich in Vernetzung mit der Universität und außeruniversitären Forschungsinstituten gründeten und gründen. Die Zahl der Gewerbebetriebe ist seit 2000 von 2.400 auf 3.000 gestiegen. Existenzgründer finden im Technologiezentrum Vorpommern und im Biotechnikum Strukturen für einen guten Start. Sie können auf ein großes Potenzial an qualifizierten und leistungsbereiten Arbeitskräften bauen.
Die Universitätsklinik Greifswald gehört mit zu den größten Arbeitgebern der Region.
Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist gemeinsam mit der Hansestadt Stralsund Oberzentrum für rund 250.000 Menschen.
Ausdruck der wirtschaftlichen Stärke des Standortes ist die verstärkte Nachfrage nach innerstädtischen Wohnraum, insbesondere auch nach qualitativ hochwertigen Eigentumswohnungen.

Mit dem geplanten Wohnpark wird ein moderner Wohnkomplex geschaffen, der neben den gestalterischen Anforderungen auch den heutigen Ansprüchen an optimale Wohnqualität in Bezug auf Funktion, Struktur, Erreichbarkeit und Raumorientierung gerecht wird.
Das zu bebauende Areal befindet sich westlich der Altstadt von Greifswald, in der Fettenvorstadt unmittelbar angrenzend an den Botanischen Garten. Das Zentrum von Greifswald ist ca. 400 m entfernt.

Geplant ist die Errichtung von 10 Mehrfamilienhäusern mit insgesamt ca. 150 Wohnein-heiten, vorwiegend als Eigentums- aber auch als Mietwohnungen, von denen alle mit Balkon oder Terrasse ausgestattet sind. Die Größe variiert zwischen 1- 5 Raumwohnungen, wobei 2- bzw. 3-Raumwohnungen den größten Anteil haben. Zu jeder Wohnung gehört ein Tiefgaragenstellplatz.

Die geplante Neubebauung soll durch eine moderne Bauweise und Gestaltung das Umfeld beleben. Dabei wurden als Kontrast zu der in diesem Stadtgebiet recht einheitlichen Bestandsbebauung mit Satteldächern für die neue Bebauung Flachdächer vorgesehen, die gleichzeitig auch eine optimale Ausnutzung der Wohnfläche ermöglichen.

Die obersten Geschosse aller Häuser werden jeweils wie Stapelgeschosse gestaltet und in Teilbereichen zurückgesetzt, was die Gebäude optisch niedriger erscheinen lässt. Die Dachflächen der Vorspringenden Bereiche in den darunterliegenden Geschossen können so als Dachterrasse gestaltet und so den jeweils betreffenden Wohnungen im Stapelgeschoss zugeordnet werden.
Die übrigen Wohnungen sind mit Balkonen ausgestattet, die größtenteils in Süd- und Westrichtung angeordnet sind.

Durch die zentralen Einfahrten in die Tiefgaragen wird ein Durchgangsverkehr vermieden und so eine verkehrsberuhigte begrünte Zone zwischen den einzelnen Mehrfamilienhäusern geschaffen..

Das energetische Konzept sieht die Nutzung von umweltfreundlicher Fernwärme vor, womit den Forderungen der neuen Energieeinsparverordnung EnEV 2014 Rechnung getragen wird.

ostansicht2

Eine an den tatsächlichen Bedarf (Eigennutzer und Anleger) angepasste Planung erfordert die Errichtung nachfolgender Wohnungsgrößen mit den zu erzielenden Kaufpreisen/m² Wohnfläche:


  • ca. 20 % 1-R-Whng. m. max. 35 m² Wfl. z. KP v. ca. 2.300,- €/m² Wfl.
  • ca. 20% 2-R-Whng. m. max. 65 m² Wfl. z. KP v. ca. 2.290,- €/m² Wfl.
  • ca. 40% 3-R-Whng. m. max. 90 m² Wfl. z. KP v. ca. 2.250,- €/m² Wfl.
  • ca. 10% 4/5-R-Whng. m. max. 110 m² Wfl. z. KP v. ca. 2.150,- €/m² Wfl. (ohne Dachterrasse)
  • ca.10% 4/5-R-Whng. m. max. 150 m² Wfl. z. KP v. ca. 2.100,- €/m² Wfl. (mit Dachterrasse)
Alle Preise

Bei den geplanten zu erzielenden Kaufpreisen wird von einer altersgerechten, barrierefreien
Erstellung der Wohnhäuser mit Fahrstuhl einschließlich einer hochwertigen Ausstattung der einzelnen Wohnungen ausgegangen.


nordansicht

Hervorzuheben ist hier auch die exponierte Lage des zukünftigen Wohngebietes hinsichtlich
  • einer kurzen fußläufigen Entfernung zum Bahnhof sowie Busbahnhof mit z.B. der ICE-Anbindung Stralsund – Berlin sowie Stadt- und Fernbussen z.B. nach Rostock, Neubrandenburg, Berlin u.a. Städte
  • einer 10- minütigen PKW-Anbindung zur A 20 mit den Hauptrichtungen Berlin und Hamburg sowie der Nähe zu den Ostseeinseln Rügen und Usedom
  • unmittelbaren Nachbarschaft zu Einkaufsmärkten wie Aldi, REWE, NETTO, Getränkemarkt, Bäckermedizinischen Einrichtungen usw.
  • der Nutzung der vielfältigen Angebote in den Orten des Naherholungsgebietes „Greifswalder Bodden"

Grundlegende Ausstattungsmerkmale
  • KfW 70 Standard
  • Barrierefreie Erstellung der Wohnungen
  • Fahrstuhl
  • 3-fach Verglasung
  • Rollläden als Sonnenschutz auf der Süd- und Westseite
  • Fußbodenheizung
  • Belüftungsanlagen in jeder Wohnung
  • Wohnungen mit 3 bzw. mehr Zimmern mit zusätzlichem Gäste-WC
  • Hauptbäder mit Wanne und Dusche
  • Hochwertige Ausstattung an Sanitärelementen
  • Fliesen- und Fußbodenbelag

Weitere Details - Preise - Vorteile - Konzept

Wohnbeispiel 3-Raumwohnung Wohnfläche: 70,27m²

a1.1


2-Zimmer-Wohmung / 56,95m²

A1.2 k
2-Zimmer-Wohmung / 66,11m²

A1.3 k
3-Zimmer-Wohmung / 70,27m²

A1.4 k
3-Zimmer-Wohmung / 98,97m²

A1.2 k
4-Zimmer-Wohmung / 128,36m²

A1.2 k

Greifswalder Impressionen / Unternehmen